L-/H-Gas Umstellung

Für eine sichere, hochwertige Erdgasversorgung auch in Zukunft.

Um dem Rückgang der L-Gas-Verfügbarkeit zu begegnen, ist die Umstellung der derzeit mit L-Gas versorgten Bereiche auf H-Gas geplant. Hierfür haben wir und die anderen Fernleitungsnetzbetreiber ein Konzept erstellt, das kontinuierlich in Zusammenarbeit mit den Verteilernetzbetreibern weiterentwickelt wird. 

Im Rahmen der Planung analysieren wir die L-Gas-Aufkommenssituation und stellen Sie dem Bedarf gegenüber. Die aktuelle Umstellungsplanung ist im Netzentwicklungsplan Gas bzw. im Umsetzungsbericht zum Netzentwicklungsplan Gas dargestellt. Den aktuellen Stand des Netzentwicklungsplans Gas finden Sie hier. Detailliertere Informationen zur L-/H-Gas-Umstellung bei allen FNB finden Sie in der Datenbank des FNB-Gas.

Wo findet die Umstellung statt?

Betroffen sind Verbraucher in Nord- und Westdeutschland, die derzeit noch mit niederkalorischem L-Gas versorgt werden. Dies entspricht einem Anteil von rund 25 Prozent des deutschen Gasmarktes. Die Umstellung auf H-Gas startete bereits im Mai 2015 und betrifft insgesamt rund 5,5 Millionen Gasverbrauchseinrichtungen. Diese werden bis 2030 schrittweise an das hochkalorische H-Gas angepasst. Durch den höheren Energiegehalt von H-Gas müssen die Geräte im häuslichen, gewerblichen und industriellen Gebrauch angepasst werden. Alle Maßnahmen werden die Qualität und Sicherheit in der Erdgasversorgung auch in Zukunft gewährleisten.

Kostenwälzung MRU

Mit dieser Umlage wird die bundesweite Wälzung der Kosten geregelt, die bei der Umstellung von L-Gas auf H-Gas bei den Netzbetreibern anfallen. Der Wälzungsbetrag für die Marktraumumstellung wird zusätzlich zu den Netzentgelten erhoben an den Ausspeisepunkten zu

  • direkt angeschlossenen Letztverbrauchern,
  • nachgelagerten Netzbetreibern,
  • Speichern und
  • an Ausspeisestellen an Grenzübergangs- und Marktgebietsübergangspunkten

Nach § 19a Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) werden die bei der Marktraumumstellung anfallenden Kosten auf alle Gasversorgungsnetze in Deutschland umgelegt. Die Umlegung der Kosten des Umstellungsprozesses auf den Endverbraucher erfolgt mit einem Modell zur Kostenwälzung. Dafür werden die Kosten von den qualitätsumstellenden Netzbetreibern, (i.d.R. Verteilernetzbetreiber) an die Fernleitungsnetzbetreiber gemeldet. Hierfür ist die Umstellung der Gasqualität gemäß § 19a Absatz 1 EnWG und § 8 Nr. 1 der Kooperationsvereinbarung im ersten Schritt durch den Fernleitungsnetzbetreiber zu veranlassen. Stellt der Netzbetreiber die Gasqualität dann um, hat er die Kosten vorerst selbst zu tragen. Anschließend können die Kosten entsprechend der in der Kooperationsvereinbarung getroffenen Regelung umgelegt werden, so dass sie letztendlich durch die Allgemeinheit getragen werden (vgl. § 19a Absatz 1 EnWG und § 10 Nr. 3 KoV).
Die Differenz zwischen Kosten und Erlösen aus der Umlage wird im Fall von Mehreinnahmen monatlich an Kooperationspartner mit Mindereinnahmen erstattet und umgekehrt. Fernleitungsnetzbetreiber mit einem Erlösüberschuss leisten dementsprechend Ausgleichszahlungen an Fernleitungsnetzbetreiber mit Kostenüberschuss.

 

Meldung von Marktraumumstellungskosten 2018

Formular / xlsx / 56.21 KB

Meldung von Marktraumumstellungskosten

Übersicht der Umstellungstermine am OGE-Netz

Informationen zu Umstellungsterminen sind hier zu finden.

Gemäß Leitfaden Marktraumumstellung wird das Umstellungsjahr gemäß Netzentwicklungsplan und der voraussichtliche technische und bilanzielle Umstellungstag angezeigt.

Dies bedeuten die Definitionen der Termine im Einzelnen:

Technischer Umstellungstermin
Der technische Umstellungstermin ist der Zeitpunkt, an dem H-Gas in das umzustellende Netzsegment des Fernleitungsnetzbetreibers eingespeist wird.

Prognostizierter Termin der Änderung der Gasqualität am Netzkopplungspunkt
Der Termin der Änderung der Gasqualität an den Netzkopplungspunkten zwischen dem Fernleitungsnetzbetreiber und den nachgelagerten Netzbetreibern wird auf Basis des technischen Umstellungstermins prognostiziert. Und zwar gemeinsam mit den von der Umstellung betroffenen direkt nachgelagerten Netzbetreibern und direkt angeschlossenen Sonderletztverbrauchern.

Bilanzieller Umstellungstermin
Der bilanzielle Umstellungstermin ist der Erste des Monats, ab dem Allokationswerte ausschließlich in H-Gas-Bilanzkreise gemeldet werden.

Abgrenzungsstichtag
Der Abgrenzungsstichtag ist der Zeitpunkt, ab dem das H-Gas tatsächlich beim Letztverbraucher ansteht. Dieser Termin wird vom Netzbetreiber für interne Prozesse verwendet (z.B. Ablesesteuerung, Abgrenzung bei Abrechnungsprozessen). Der Netzbetreiber bestimmt diesen Termin abhängig von dem Zeitpunkt, an dem durch den Fernleitungsnetzbetreiber am gemeinsamen Netzkopplungspunkt zum direkt dem Fernleitungsnetzbetreiber nachgelagerten Netzbetreiber H-Gas eingespeist wird. Zum Abgrenzungsstichtag bzw. im Zeitraum von 10 Werktagen nach dem Abgrenzungsstichtag muss bei SLP-Ausspeisepunkten die Erfassung des Zählerstandes erfolgen.

Weitere nützliche Links

Website der Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber Gas e.V.
fnb-gas.de

Datenbank mit detaillierter Zuordnung der Netzpunkte zu den Umstellungsbereichen und deren Umstellungszeitpunkte
nep-gas-datenbank.de

Website zur Anmietung eines erdgasbetriebenen Fahrzeugs zur Unterstützung der MRU-Marktkommunikation
erdgas-infomobil.de

Informationen zur geplanten Pipeline, die zur Versorgung von Deutschland mit Erdgas beiträgt
zeelink.de

Website der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen mit Sitz in Bonn, kurz Bundesnetzagentur
bundesnetzagentur.de

Website des Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.
bdew.de

Website des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW)
dvgw.de

Aktion zur Förderung von Gasthermen in Haushalten, organisiert von der Zukunft ERDGAS-Initiative der deutschen Erdgaswirtschaft mit Sitz in Berlin.
raustauschwochen.erdgas.info

Website der Arbeitsgemeinschaft Erdgasumstellung die als Interessengemeinschaft von mehr als 30 Gasverteilnetzbetreibern in Deutschland gegründet wurde
erdgas-umstellung.de

Website eines Praxisbeispiels aus Bremen (wesernetz)
gasumstellung.de

Website eines Praxisbeispiels aus Osnabrück
swo-netz.de/netze-technik/versorgungssicherheit/erdgasumstellung.html