Netzentwicklungsplan 2024: Marktabfrage der FNB und ÜNB

Integrierte Netzplanung entlang der Kundenbedürfnisse

Erste gemeinsame Marktabfrage von FNB und ÜNB für das Energiesystem der Zukunft

Die Transformation von Industrie und Energiesystemen erfordert eine koordinierte Entwicklung der Infrastrukturen für Strom, Erdgas und Wasserstoff. Die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) und Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) benötigen einen Überblick über die konkreten Bedarfe der Branche, um den Akteuren Planungssicherheit bezüglich der zukünftigen Energieversorgung zu bieten. Hierzu wird erstmalig eine gemeinsame Abfrage der FNB und ÜNB durchgeführt - ein Meilenstein für die Sektorenkopplung. Eine Beteiligung an dieser Marktabfrage unterstützt die Planung des integrierten Energiesystems der Zukunft.


Das Kernnetz bildet den Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung des deutschen Wasser­stoff­netzes.

Hier gelangen Sie zur interaktiven Darstellung des FNB Gas.

 

Kurzzusammen­fassung der wichtigsten Informationen zur Marktabfrage

Aus dem Energiewirtschaftsgesetz ergibt sich die Verantwortung der FNB und ÜNB für die Erarbeitung der Netzentwicklungspläne (NEP) für die Energieträger Strom, Erdgas und Wasserstoff. Der NEP enthält alle erforderlichen Maßnahmen zur bedarfsgerechten Optimierung, Verstärkung und zum bedarfsgerechten Ausbau des Netzes und zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit. Die Grundlage eines jeden NEP bildet der sogenannte Szenariorahmen, in den sowohl konkrete Bedarfe als auch nationale energie- und klimapolitische Zielsetzungen einfließen. Aus diesem Grund ist für die Entwicklung des Szenariorahmens 2024 die jetzt gestartete Marktabfrage erforderlich, damit die konkreten Transportbedarfe der bestehenden und potenziellen Kunden berücksichtigt werden können.

Ihre Mitwirkung ist gefragt!

Im Rahmen der Marktabfrage besteht die Möglichkeit, Informationen zur zukünftigen Wasserstofferzeugung (einschließlich Power-to-Gas-Anlagen), -speicherung und -verwendung sowie zum Stromverbrauch von Großverbrauchern (einschließlich Großbatteriespeichern) einzelner Marktteilnehmer sowie von Verteilernetzbetreibern (VNB) zu melden. Die FNB und ÜNB werden mithilfe von einer eigens entwickelten Abfrageplattform bestehende und potenzielle Kunden nach ihren zukünftigen Bedarfen befragen.

Die Möglichkeit zur Meldung Ihrer Bedarfe besteht über die Abfrageplattform im Zeitraum vom 07. Februar bis 22. März 2024. Zu Beginn dieses Zeitraums, am 7. Februar 2024, werden FNB und ÜNB detaillierte Informationen zur Verfügung stellen. Des Weiteren werden die Netzbetreiber am 14. Februar 2024 ein gemeinsames öffentliches Webinar zur Beantwortung von Fragen der Marktteilnehmer und VNB anbieten.

Behalten Sie den Überblick

Um einen Überblick zu erhalten, welche Abfrage für Sie wichtig ist, laden wir Sie herzlich zu unseren zwei Webinaren „Bedarfsabfragen zur Netzentwicklung von Wasserstoff und Erdgas“ ein, die beide am 7. Februar 2024 stattfinden. Dabei richtet sich ein Webinar besonders an Einspeiser, Speicherbetreiber und Industriekunden und das andere Webinar an Verteilnetzbetreiber. Neben der inhaltlichen Einordnung der Abfragen, haben Sie in diesen Veranstaltungen zudem die Möglichkeit, Ihre Fragen zu platzieren.

Bitte melden Sie sich zu den Webinaren unter den jeweiligen Links an:

 

Bedarfsabfragen zur Netzentwicklung von Wasserstoff und Erdgas

Webinar 1 

7. Februar 2024 von 11 bis 12 Uhr

für Einspeiser, Speicherbetreiber und Industriekunden