Integrität und Sicherheit

Echt­zeit­erkennung von Beschä­digungen an Leitungen durch Bagger

Dem Schutz von Rohr­leitungen vor Beschä­digungen (z. B. durch Bau­tätigkeiten) kommt ein hoher Stellen­wert zu. Hierzu werden die Leitungen regelmäßig begangen, befahren und beflogen. Die Praxis zeigt jedoch, dass mit diesen Verfahren keine permanente Über­wachung zu erreichen ist. Um diese Lücke zu schließen wurden bereits vor einigen Jahren verschiedene Methoden von Online-Detektions­verfahren im Rahmen eines DVGW-Projektes untersucht. Das hier vorgestellte Produkt PipeMon+® schließt diese Lücke.

Interesse? Gerne stehen wir Ihnen für ein Erstgespräch zur Verfügung. Jetzt registrieren.

Konzept

  • OGE hat auf Basis des kathodischen Korrosionsschutzes (KKS) eine Methodik zur Leitungsüberwachung entwickelt
  • Bei Verletzung der Rohrumhüllung einer kathodisch geschützten Rohrleitung durch ein Baugerät (Bagger, Bohrer, Bodenfräse, ...) verändert sich die Schutzstromverteilung auf der Rohrleitung
  • Mittels entsprechender Sensoren und spezieller Analyseverfahren können diese Ereignisse in Echtzeit erkannt werden

Vorgehens­weise

  • Ca. alle 20 Leitungskilometer werden Sensoren installiert (netzunabhängige Energieversorgung über Solarschilderpfähle möglich)
  • Sensoren messen fortlaufend (10 x pro Sekunde) Strom und Potential
  • Im Falle eines Baggerkontaktes mit der Leitung erfolgt eine Alarmierung des Betriebspersonals
  • Ein Mitarbeiter des Leitungsbetriebs kann beauftragt werden, den gemeldeten Baggerkontakt vor Ort zu überprüfen

Anwendungs­bereiche

  • Temporär bei Baumaßnahmen sowie beim Neubau von Loopleitungen
  • Dauerhaft für ausgewählte Leitungsnetze (z. B. Gebiete mit besonders hohen Schutzanforderungen)

Vorteile

  • Schutz von Mensch und Umwelt
  • Sicherung des Anlagengutes und der Versorgung
  • Schadensersatz durch Verursacher
  • Geringe Investitionskosten durch Nutzung bestehender Infrastruktur
  • Ermittlung zusätzlicher Informationen über den Zustand und die Wirksamkeit des kathodischen Korrosionsschutzes (KKS) der überwachten Leitung
  • Streckung von KKS-Überwachungszyklen
Broschüre / pdf / 3.84 MB

PipeMon+

Echtzeiterkennung von Beschädigungen an Leitungen durch Bagger, Datenblatt, Stand Februar 2020

Interesse? Gerne stehen wir Ihnen für ein Erst­gespräch zur Verfügung.

Effektiver Korrosions­schutz: Halten Sie Ihre Leitungen rostfrei.

Korrosionsschutz ist bei Erdgasleitungen extrem wichtig, um die Wirtschaftlichkeit und die Langlebigkeit des Systems zu erhalten. Nutzen Sie die Dienstleistungen zum Korrosionsschutz vom Kompetenzführer in Deutschland.

Alles dicht bei Gas­anlagen und frei verlegten Leitungen? Die GasCam® zeigt es an.

Gasanlagen werden regelmäßig auf Dichtheit überprüft. Bisher geschieht das durch Sonden – mit hohem Zeit- und Kostenaufwand. Wir haben ein besseres Verfahren entwickelt: eine Gasferndetektion, die auf Infrarot-Radiospektrometrie basiert.

Leckagen in Leitungen schneller finden. Mit CHARM® gelingt’s im Flug.

Um Lecks in der Gasleitung zu finden, musste man die Leitung mit Gasspürgeräten ablaufen. Diese aufwändige Begehung ist Vergangenheit. Denn OGE hat jetzt CHARM®. Das ist ein Lasersystem in einem Helikopter, der aus der Luft die Leitung abfliegt, scannt und kleinste Leckagen erkennt.