Information zur VIP-Bildung

Wir stärken die Markt­integration. 
Information zur VIP-Bildung und dem dualen System.

Zur Einrichtung virtueller Kopplungspunkte nach Art. 19 Abs. 9 Verordnung (EU) 2017/459 (NC CAM) gibt es aktuelle Informationen. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat den deutschen Fernleitungs­netzbetreibern (FNB) mitgeteilt, dass in Deutschland weiterhin das Duale System umgesetzt wird. Diese Entscheidung beruht auf der Feststellung der EU-Kommission, dass eine Anpassung des "Netzkodex Kapazitäts­zuweisung" (NC CAM) vor dem Jahr 2020 nicht durchführbar sei. 

Status-Quo im Functionality-Prozess

Die Europäische Kommission sieht trotz der Formulierung „verfügbare Kapazitäten“ implizit vor, bereits kontrahierte Kapazitäten in virtuelle Kopplungspunkte mit einzubeziehen. Die BNetzA folgt nicht dieser Interpretation. Somit arbeiten wir von OGE gemeinsam mit den anderen deutschen FNB weiter an der Umsetzung des Dualen Systems.

Das Duale Modell – abgestimmt mit der BNetzA

Wir haben mit der Bundesnetzagentur Umsetzungsdetails abgestimmt, die wir unten aufführen. Sollte sich die Einführung eines virtuellen Kopplungspunktes verzögern, gelten sie erst zum Zeitpunkt der tatsächlichen Einführung. Zu beachten ist, dass ein VIP nur bei einer Einigung über die Einführung und die Abwicklungsregelungen mit den Partnern auf der anderen Seite der Grenze umgesetzt werden kann. So lange ein Kopplungspunkt nicht in einen VIP eingebracht ist, gelten die aktuellen Regelungen für diesen Kopplungspunkt bis auf Weiteres.

Details zum Dualen Modell

Die wesentlichen, mit der BNetzA abgestimmten Details der Umsetzung des „Dualen Modells“ sind nachfolgend aufgelistet. Die Regelungen gelten jeweils frühestens ab dem bzw. mit Bezug auf den 01.11.2018. Sollte sich die Einführung eines VIPs verzögern, gelten sie erst ab dem bzw. mit Bezug auf den Zeitpunkt der jeweiligen Einführung des VIP. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass ein VIP nur bei einer entsprechenden Einigung über die Einführung und die Abwicklungsregelungen des VIPs mit den Partnern auf der anderen Seite der Grenze umgesetzt werden kann. Sofern bzw. solange ein IP nicht in einen VIP eingebracht ist, gelten die aktuellen Regelungen für diesen IP bis auf weiteres grundsätzlich unverändert fort.

  • Schaffung eines neuen VIPs zusätzlich zu den bestehenden IP
  • Verträge, die zum Zeitpunkt der Einführung des VIP bestehen (Bestandsverträge), verbleiben am IP. Eine Übertragungsmöglichkeit auf den VIP ist nicht vorgesehen.
  • Die am IP ausgewiesene technisch verfügbare Kapazität (TVK) entspricht ab dem Zeitpunkt der Einführung des VIP der Höhe der in Bestandsverträgen gebundenen Kapazität. Nach Vertragsende wird die Kapazität verfügbar und am VIP vermarktet.
  • Am VIP wird die Summe der verfügbaren Kapazitäten der den VIP bildenden IP als TVK ausgewiesen.

Abwicklung der Bestandsverträge

Nominierungen von Bestandsverträgen erfolgen am IP, Nominierungen neuer Verträge am VIP

  • Sollten Bestandsverträge auf der anderen Seite der Grenze auf den VIP übertragen werden, so sind die Bestandsverträge auf der deutschen Seite am IP und auf der anderen Seite am VIP zu nominieren. Die FNB stellen gemeinsam mit dem Partner auf der anderen Seite der Grenze die Abwicklung der Transporte sicher.

CMP-Maßnahmen

  • Kapazitätsrückgaben aus Bestandsverträgen werden am VIP wiedervermarktet
  • Long Term UIOLI: Engpassfeststellung erfolgt punktübergreifend, Nutzungsfeststellung und Entziehung punktspezifisch, Vermarktung entzogener Kapazitäten am VIP
  • Short Term UIOLI: Feststellung Anwendungs- und Renominierungsgrenzen punktspezifisch, Vermarktung verfügbar gemachter Kapazitäten am VIP
  • Die Sekundärvermarktung von Bestandsverträgen erfolgt am IP

Nominierungsmanagement / Matching

Vertragliche Nominierungsprüfung an den einzelnen IP und am VIP

  • Anschließend punktübergreifende Aggregation der eingetroffenen Nominierungen zur Sicherstellung der Abwicklung auch in den Fällen, in denen auf der anderen Seite der Grenze eine Übertragung von Bestandsverträgen auf den VIP erfolgt

Aggregierte Nominierungen werden an den angrenzenden FNB zum Matching übermittelt

Übernominierung

  • Bilanzkreisverantwortliche können ausschließlich am VIP übernominieren
  • Übernominierung am IP ist ausgeschlossen, da sämtliche verfügbare Kapazität nur noch am VIP vermarktet wird
  • Voraussetzung für die Zulassung einer Übernominierung ist die vorherige Ausbuchung des VIP

Gebündelte Nominierung (Single-Sided-Nomination) wird von VIP zu VIP angeboten

Capacity Conversion

„Bundling Conversion“ (NC CAM)

  • Umwandlung eines ungebündelten Bestandsvertrages auf der deutschen Seite des IP ist nur noch durch Nachbuchung von gebündelten Kapazitäten am IP bis zum Zeitpunkt der Einführung des VIP möglich
  • Ungebündelte IP-Kapazitäten auf der deutschen Seite des IP können ab dem Zeitpunkt der Einführung des VIP nicht mehr umgewandelt werden
  • Sollte ein ungebündelter Bestandsvertrag auf der anderen Seite der Grenze auf den VIP übertragen werden, so dürfte eine Umwandlung durch Buchung von gebündelter Kapazität am VIP nach den Voraussetzungen des FNB auf der anderen Seite der Grenze weiterhin möglich sein

„Upgrade Conversion“ (GasNZV)

  • Upgrades von Bestandsverträgen am IP sind nur noch durch Nachbuchung von höherwertigeren Kapazitäten (gemäß FNB spezifischer Produktrangfolge) am IP bis zum Zeitpunkt der Einführung des VIP möglich
  • Keine Upgrades am IP mehr möglich nach dem Zeitpunkt der Einführung des VIP

Umsetzung pro VIP

Marktinformation zur THE-VIP-Bildung (Stand: 16.10.2020)

Die für den jeweiligen VIP verantwortlichen FNB informieren den Markt individuell je VIP über den jeweiligen aktuellen Umsetzungsstand.

Art. 19 Abs. 9 Verordnung (EU) 2017/459 (NC CAM) sieht die Einrichtung virtueller Kopplungspunkte (VIP) vor. Auf Grund der Zusammenlegung der Marktgebiete Netconnect Germany (NCG) und GASPOOL zum neuen Marktgebiet Trading Hub Europe (THE) zum 01.10.2021 kommt es an einigen Grenzen zu einer Verpflichtung weitere Interconnection Points (IP) sowie bereits bestehende VIPs zu neuen THE-VIPs zusammenzuführen. Von einer Zusammenlegung zu THE-VIPs sind die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) an den Grenzen zu Dänemark, Niederlande (H-Gas & L-Gas), Belgien und Tschechien betroffen.  

Die Unternehmen Fluxys TENP GmbH (Fluxys TENP), GASCADE Gastransport GmbH (GASCADE), GTG Nord GmbH (GTG), Open Grid Europe GmbH (OGE), Thyssengas GmbH (TG), ONTRAS Gastransport GmbH, Gasunie Deutschland Transport Services GmbH (GUD) und GRTgaz Deutschland GmbH möchten hiermit über den aktuellen Stand (16.10.2020) der VIP-Implementierung informieren.

Übersicht neue VIPs
 

Nach heutigem Planungsstand werden durch die Marktgebiets­zusammenlegung folgende IPs und jetzige bekannten VIPs an den Grenzen zu den Niederlanden (H-Gas & L-Gas), Belgien und Dänemark zu folgenden neuen VIPs zusammengeführt. 
Neuer VIPVIP-FNBbeteiligte FNB involvierte IPsalte VIPs
THE - Niederlande (H)*GUD

Fluxys TENP

GASCADE

TG 

OGE

Oude Statenzijl H (GUD), Bunde (GASCADE), Bocholtz (Fluxys TENP), Bocholtz (OGE), Oude Statenzijl (OGE), Bocholtz-Vetschau (TG)VIP TTF-GASPOOL-H, VIP TTF-NCG H
THE - Niederlande (L)*TG

GTG  

GUD

OGE 

Oude Statenzijl (L) (GTG), Oude Statenzijl L (GUD), Elten (OGE), Vreden (OGE), Tegelen (OGE, Haanrade (TG), Zevenaar (TG), Dinxperlo VIP TTF-GASPOOL-L, VIP-TTF-NCG-L
THE – Belgien*OGE

Fluxys TENP 

TG

GASCADE 

Eynatten-Raeren (OGE), Eynatten (Fluxys TENP), Lichtenbusch (TG), Eynatten (GASCADE)VIP Belgium - NCG
THE – Dänemark*GUDOGEEllund (OGE), Ellund (GUD) 

*Pseudonym für kommende VIPs, Namensgebung VIP ist noch nicht abgeschlossen

Die Vermarktung der neuen VIP wird durch den jeweiligen „VIP-FNB“ übernommen.

Die Einrichtung eines VIP THE-Tschechien befindet sich noch in Prüfung und ist daher in der vorstehenden Tabelle nicht enthalten. Sobald die beteiligten FNB eine abschließende Bewertung zu der Verpflichtung der VIP-Bildung durchgeführt haben, werden diese den Markt erneut informieren.

Des Weiteren werden die für den jeweiligen VIP verantwortlichen FNB den Markt zukünftig individuell je VIP über den jeweiligen aktuellen Umsetzungsstand und relevante Einführungstermine informieren.

Vertragsmodalitäten: Verbleibt das duale Modell?

Die wesentlichen, mit der BNetzA abgestimmten Details der Umsetzung des „Dualen Modells“ gelten nach wie vor, wie auf den Internetseiten veröffentlicht. Der Umgang mit noch bestehenden Verträgen an IPs wird sich auch mit den neu zu bildenden THE-VIPs nicht ändern.

Im Gegensatz zu den IP-Verträgen sehen die betroffenen FNB in ihren Geschäftsbedingungen vor, gebuchte Verträge an den derzeitigen NCG- und GASPOOL-VIPs die zu neuen THE-VIPs zusammengeführt werden, vollständig auf die neuen THE-VIPs zu übertragen. Derzeit arbeiten die FNB noch an der Ausgestaltung der Überführung der Verträge von den NCG- und GASPOOL-VIPs auf die neuen THE-VIPs und werden die betroffenen Transportkunden mit genügend zeitlichem Vorlauf informieren.

 

Die für den jeweiligen VIP verantwortlichen FNB informieren den Markt individuell je VIP über den jeweiligen aktuellen Umsetzungsstand.

Status der Umsetzung an den relevanten VIP

VIP NCG Oberkappel

 
VIP NCG Oberkappel 
VIP-FNBOpen Grid Europe
Am VIP beteiligte FNBGRTgaz Deutschland, Open Grid Europe
Relevante IPOberkappel (GRTgaz Deutschland), Oberkappel (Open Grid Europe)


Wie in der Marktinformation von Mai 2018 geschildert, ist eine VIP-Bildung zwischen NCG und dem Marktgebiet Ost mit den Punkten Überackern und Oberkappel nicht möglich. Nach schriftlicher Aufforderung der Bundesnetzagentur (BNetzA) haben die FNB GRTgaz Deutschland und Open Grid Europe beschlossen, allein am Punkt Oberkappel auf der deutschen Seite einen VIP einzurichten.

Die FNB haben auf der deutschen Seite den VIP NCG Oberkappel zum 1.3.2019 eingerichtet. Dieser Umsetzungstermin ist der Gas Connect Austria und der BNetzA mitgeteilt worden.

Weitere Details zur Umsetzung dieses VIP (z.B. EIC-Code) finden Sie unter Downloads. Die FNB möchten darauf hinweisen, dass die Änderungen durch die VIP Einführung ausschließlich die deutsche Seite des Grenzkopplungspunktes betreffen.

VIP France-Germany und VIP Waidhaus NCG

 
VIP France-GermanyFrankreichNCG
VIP-FNBGRTgazGRTgaz Deutschland
Am VIP beteiligte FNBGRTgazGRTgaz Deutschland, OGE
Relevante IPObergailbachMedelsheim GRTgaz
Deutschland, Medelsheim OGE
 
VIP Waidhaus NCGTschechienNCG
VIP-FNBNET4GASOGE
Am VIP beteiligte FNBNET4GASGRTgaz Deutschland, OGE
Relevante IPWaidhausWaidhaus GRTgaz
Deutschland, Waidhaus OGE


Aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der VIP-Umsetzung sowie den damit verbundenen Risiken, waren OGE und GRTgaz Deutschland lange nicht in der Lage, die für die Umsetzung der VIP erforderlichen Anpassungen der Kernprozesse und IT-Systeme zu initiieren. Die Umsetzung von VIP hatte Auswirkungen auf die gesamte, komplexe IT-Landschaft der VIP-Partner. Insbesondere auch zeitkritische, hochverfügbare Systeme und Prozesse wie z.B. Nominierungs- und Netzsteuerungssysteme sind hiervon betroffen. Aufgrund der Kritikalität dieser Systeme und Prozesse war aus Sicht der FNB eine umfangreiche Qualitätssicherung zwingend erforderlich.

Die FNB konnten den VIP France-Germany sowie den VIP Waidhaus NCG zum 1.3.2019 erfolgreich einrichten. Dieser Umsetzungstermin ist mit den angrenzenden FNB abgestimmt und der BNetzA mitgeteilt worden.

Beginn der Vermarktung von Kapazitäten am VIP: 

Die Vermarktung der Kapazitäten am VIP begann in der Day-Ahead Auktion am 28.02.2019 für den Gastag 1.3.2019.

Entgelte am VIP: 

Mit Blick auf die VIP-Entgelte verweisen die FNB auf die Preisblätter der VIP-FNB NET4GAS, GRTgaz, GRTgaz Deutschland sowie OGE.

VIP L GASPOOL-NCG

Der VIP L GASPOOL-NCG konnte zum 1. November 2018 eingerichtet werden. Die Umsetzung dieses VIP war aufgrund der Tatsache, dass auf NCG-Seite nur Open Grid Europe beteiligt ist, verhältnismäßig einfach darstellbar und konnte daher fristgerecht zum 1.11.2018 erfolgen. Auch auf Gaspool-Seite war aufgrund der geringeren Komplexität (Übertragung neuer „Altverträge“ bei Nowega und GUD auf den VIP) die Implementierung des VIP L GASPOOL-NCG gemäß des Art. 19 Abs. 9 Verordnung (EU) 2017/459 (NC CAM) zum 01.11.2018 erfolgreich.
 

VIP L GASPOOL-NCGGASPOOLNCG
VIP-FNBNOWEGAOGE
Am VIP beteiligte FNBNOWEGA, GUDOGE
Relevante IPZone OGE L, Ahlten, SteinbrinkZone GUD L, Ahlten, Steinbrink


EIC-Code des „VIP L GASPOOL-NCG“: 37Z000000007353T

Beginn der Vermarktung von Kapazitäten am VIP: Die Vermarktung der Kapazitäten am VIP begann in der Day-Ahead Auktion am 31.10.2018 für den Gastag 1.11.2018.

Entgelte am VIP: Mit Blick auf die VIP-Entgelte verweisen die FNB auf die Preisblätter der VIP-FNB NOWEGA sowie OGE.

VIP Belgium-NCG und Germany-CH

VIP Belgium-NCGBelgienNCG
VIP-FNBFluxys Belgium Open Grid Europe
Am VIP beteiligte FNBFluxys BelgiumFluxys TENP, OGE, TG
Relevante IPEynatten 2Eynatten-Raeren, Eynatten, Lichtenbusch
 
VIP Germany-CHSchweizNCG
VIP-FNBKeine Anwendung NC CAMFluxys TENP
Am VIP beteiligte FNBFluxSwiss, SwissGasFluxys TENP, OGE
Relevante IPWallbachWallbach Fluxys TENP, Wallbach OGE


Die Umsetzung von VIP hatte Auswirkungen auf die gesamte, komplexe IT-Landschaft der VIP-Partner. Insbesondere auch zeitkritische, hochverfügbare Systeme und Prozesse wie z.B. Nominierungs- und Netzsteuerungssysteme waren hiervon betroffen. Aufgrund der Kritikalität dieser Systeme und Prozesse sowie der gegenseitigen Abhängigkeiten zwischen den Systemen der FNB war eine umfangreiche Qualitätssicherung zwingend erforderlich. Hierzu war mehr Zeit notwendig als ursprünglich erwartet.

Daher konnten die FNB den VIP Belgium-NCG sowie den VIP Germany-CH zum 1.7.2019 einrichten und ab dann Kapazitäten nur noch am VIP vermarkten. Um unseren Kunden frühzeitig die Buchung von VIP-Kapazitäten zu ermöglichen, wurden bereits in den folgenden Auktionen nur noch Kapazitäten am VIP vermarktet:

  • Quartalsauktionen im Mai 2019 für den Transportzeitraum 1.7.2019 – 1.10.2019
  • Monatsauktionen im Juni 2019 für den Transportzeitraum Juli 2019
  • Jahresauktionen im Juli 2019 für den Transportzeitraum GWJ 2019/2020 ff.
  • Day Ahead/Within Day-Auktionen beginnend ab dem 30.06.2019 für den Transportzeitraum ab dem 01.07.2019

Dieses Vorgehen ist mit den angrenzenden TSOs abgestimmt und die BNetzA ist informiert.

Weitere Details zur Umsetzung dieser VIPs (z.B. EIC-Codes) teilten die FNB dem Markt ebenfalls mit ausreichendem Vorlauf mit. Die beteiligten FNB möchten bei dieser Gelegenheit nochmals darauf hinweisen, dass für Transportkunden in der Abwicklung keine größeren Veränderungen zu erwarten sind. Dies gilt insbesondere auch für Transportkunden, die an den relevanten IPs bereits aktiv sind. Da am VIP Belgium-NCG Open Grid Europe und am VIP Germany-CH Fluxys TENP die VIP-Abwicklung durchführen wird (als VIP-FNB) und die heutigen Prozesse weitestgehend unverändert bleiben wer-den, ist die Mitwirkungspflicht von Transportkunden vor der Netznutzung darauf beschränkt, sich über die Kapazitätsplattform PRISMA beim VIP-FNB zu registrieren, sofern sie bisher nicht bereits bei diesem FNB registriert sind, und einen Kommunikationstest durchzuführen. Eine solche Registrierung ist jetzt schon möglich. Für die Registrierung und Schnittstelleneinrichtung wird der jeweilige VIP-FNB ausreichend Zeit einräumen.

VIP TTF-NCG-H und VIP TTF-NCG-L (10. Februar 2020)

VIP NCG-TTF-HNiederlandeNCG
VIP-FNBGTSOpen Grid Europe (OGE)
Am VIP beteiligte FNBGTSFluxys TENP, OGE, TG
Relevante IPBocholtz TENP (Fluxys TENP, OGE),
Oude Statenzijl (OGE),
Bocholtz- Vetschau (TG)
Bocholtz (Fluxys TENP),
Bocholtz (OGE), Oude Statenzijl (OGE),
Bocholtz-Vetschau (TG)
 
VIP NCG-TTF-LNiederlandeNCG
VIP-FNBGTSThyssengas (TG)
Am VIP beteiligte FNBGTSOGE, TG
Relevante IPWinterswijk (OGE), Tegelen (OGE),
Haanrade (TG), Zevenaar (OGE, TG)
Elten (OGE), Vreden (OGE), Tegelen (OGE),
Haanrade (TG), Zevenaar (TG)


Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die oben genannten VIPs zum 01.04.2020, 6 Uhr, starten. Die erste Vermarktung von Kapazitäten an diesen VIPs soll mit der Monatsauktion für April 2020 am 16.03.2020 stattfinden. 
An den oben genannten IPs wird die Kapazitätsvermarktung aufgrund der Einführung der VIPs zwischen den Niederlanden und NCG ab dem Gastag 01.04.2020 eingestellt. Die letzten Kapazitätsauktionen an diesen IPs werden die Day-Ahead-Auktion und die Within-Day-Auktionen am 30./31.03.2020 für den 31.03.2020 sein. Bestehende Verträge an den oben genannten IPs werden dort unverändert verbleiben. Für Transportzeiträume ab dem Gastag 01.04.2020, 6 Uhr, werden alle Kapazitätsverträge nur noch an den entsprechenden VIPs abgeschlossen.  
Daher bitten wir Sie sicherzustellen, dass für Ihre Nominierungen die im Folgenden genannten Codes verwendet werden: 
 

IP / VIPLocation CodeFNB, bei dem Nominierungen abgegeben werden müssen
Bocholtz Fluxys TENP21Z0000000002042Fluxys TENP
Bocholtz Vetschau21Z000000000170UThyssengas
Bocholtz OGE21Z000000000071WOGE
Oude OGE21Z000000000075OOGE
VIP NCG-TTF-H21Z000000000502VOGE
Elten Thyssengas21Z000000000072UThyssengas
Elten OGE21Y0000000001367OGE
Vreden OGE21Z000000000073SOGE
VIP NCG-TTF-L21Z000000000501XThyssengas
Marktinformation / pdf / 27.68 KB

Informationen zu den PRISMA-Quartalsauktionen

Marktinformation (Stand 06.05.2019)

Marktinformation / pdf / 168.56 KB

Marktinformation zur THE-VIP-Bildung

Stand: 16.10.2020

Marktinformation / pdf / 182.47 KB

Information zur Einführung der VIPs Waidhaus und Oberkappel

Marktinformation (Stand 01.03.2019)

Marktinformation / pdf / 186.29 KB

Information zur VIP-Bildung

Marktinformation (Stand: 04.02.2019)

Marktinformation / pdf / 122.84 KB

VIP NCG Oberkappel

Marktinformation (Stand: 08.11.2018)

Marktinformation / pdf / 115.68 KB

VIP France-Germany und VIP Waidhaus NCG

Marktinformation (Stand: 03.09.2018)

Marktinformation / pdf / 463.18 KB

VIP L GASPOOL-NCG

Marktinformation (Stand 26.09.2018)

Marktinformation / pdf / 111.08 KB

VIP Belgium-NCG und VIP Germany-CH

Marktinformation (Stand 04.02.2019)

Marktinformation / pdf / 118.31 KB

VIP TTF-NCG-H und VIP TTF-NCG-L

Marktinformation (Stand 10.02.2020)